Artikel Navigation

Kanuslalom Saisonrückblick 2019

Die erfolgreiche Qualifikation für die Nationalmannschaft im Mai bildete den Startschuss für die internationale Wettkampfsaison. Im Rahmen dieser sollten die drei qualifizierten Fahrer denjenigen Sportler ermitteln, der im Jahr 2020 an den Olympischen Spielen in Tokio teilnehmen wird. Im Gegensatz zu vorangegangenen Olympischen Spielen ist seit 2008 nur noch jeweils ein Starter pro Nation im Kanuslalom startberechtigt.

 

Artikelbilder: 2019-maxeiner_tim_foto_lohnes_.jpg

Foto: Helmut Lohnes

 

Der erste Weltcup der Saison, der zudem für die nationale Olympia-Qualifikation zählte, fand auf der Olympiastrecke von 2012 in London statt. Nachdem ich in der Qualifikation Platz 8 belegen konnte, verpasste ich als 16. im Semifinale das Finale der besten 10. Da der amtierende Weltmeister Hannes Aigner auf Platz 10 das Finale erreichte und Fabian Schweikert als dritter Deutscher auf Platz 53 bereits in der Qualifikation ausgeschieden war, wurde ich in der nationalen Wertung Zweiter.

 

Der nächste Weltcup, der Teil der Olympia-Ausscheidung war, wurde in Markkleeberg ausgetragen. Aufgrund des Ergebnisses von London musste ich bei diesem Wettkampf bester Deutscher werden, um meine Olympia-Chancen aufrecht zu erhalten. Mit einem 2. Platz im Halbfinale gelang es mir ebenso wie Hannes Aigner, der hier 9. wurde, ins Finale einzuziehen. Da ich im Finale lediglich auf Platz 10 landete, konnte Aigner mit einem 4. Platz sein Olympia-Ticket für Tokio sicherstellen.

 

Zum Abschluss der Saison 2019 reisten wir zur Weltmeisterschaft nach Spanien. Auf der Olympiastrecke 1992 in La Seu d'Urgell wurden wir im Mannschaftswettbewerb 6. Im Einzel konnte ich mit Platz 30 zwar nicht an die vorangegangenen Weltcup-Ergebnisse anschließen, dafür aber immerhin den 2. Platz in der nationalen Olympiaqualifikation absichern.

 

Dies bedeutet, dass ich als deutsches Ersatzboot für die Olympischen Spiele in die Saison 2020 gehen werde. Somit werde ich die Möglichkeit erhalten an ausgewählten Trainingslagern in Tokio teilzunehmen und Hannes Aigner im Falle einer Verletzung zu ersetzen. Zudem werde ich für die internationalen Wettkämpfe (Europameisterschaft und Weltcups) vorselektioniert werden und somit nicht an den nationalen Ausscheidungswettkämpfen zu Beginn der kommenden Saison teilnehmen müssen.

 

Vielen Dank an alle, die mich in den vergangen 20 Jahren auf meinem Weg unterstützt haben.

 

Tim Maxeiner

 

 


 

Seitenaufbau in 0.03 Sekunden
947,222 eindeutige Besuche