Artikel Navigation

10er Canadierfahrt in den Spreewald

Nach einem Jahr Pause, hat es uns über Fronleichnam wieder in den schönen Spreewald hingezogen.
Wenn die lange Fahrt von ca. 600 km nicht wäre, ist der Spreewald öfter einen Besuch wert. Idyllische Strecken in schöner Natur laden zum Paddeln ein. Auch für Nicht-Paddler gibt es viele Möglichkeiten den Spreewald zu erleben. Die lange Fahrt gut überstanden kamen wir an unserem Campingplatz in Lübbenau an und haben uns für die nächsten fünf
Tage eingerichtet. Nach dem Aufbau der Zelte sowie unserem Gemeinschaftszelt, ging es in den Biergarten, der sich genau gegenüber von unserem Platz befand.

Erholt von der Ankunft ging es am nächsten Tag nach dem Frühstück bei Sonnenschein auf die erste Tour. An Lübbenau vorbei, über die Kanäle Lehder Fließ, Bürgerfließ, Kleine Kossoa, Rollkanal mit Rollbahnwehr, Wehrkanal, Großes Fließ und Bürgerfließ erreichten wir Wotschowska; eine der ältesten Gaststätten im Spreewald, direkt am Wasser gelegen, konnten wir die Spezialitäten des Spreewaldes probieren.

 

Artikelbilder: dscn5963.jpg

 

Wer Regionales mitnehmen wollte, konnte dies im Shop neben kaufen. Zurück über die Kanäle, Wehrkanal und Lehder Graben ging es nach 7 km zum Campingplatz
nach Lübbenau zurück. Gemeinsames Einkaufen und vorbereiten für das Grillen am Abend rundeten den Tag ab.

Am Morgen gestärkt mit einem Frühstück führte uns die nächste Tour mit unseren Canadiern nach Leipe. Von Lübbenau am Lehder Fließ vorbei passierten wir die Schleuse Schneidermühle zum Südumflute Manchmal mussten wir selber schleusen und manchmal gab es freiwillige Schleuser denen man seinen Dank mit einer kleinen Spende zeigen konnte. Weiter an der Unterer Boblitzer wo es zahlreiche Kahnfahrten gab vorbei am Leiper Dorffließ paddelten wir fleißig nach. Angekommen am Platz haben wir unsere stolzen 14 km von Lübbenau nach Leipe durch viele idyllischen
Kanäle erreicht. Im Ort haben wir uns eins der schönen Restaurants mit Regionaler Küche ausgesucht und die Küche am Zeltplatz kalt gelassen.

 

Artikelbilder: dscn6137.jpg

 

Nach einer etwas längeren Tour am Vortag ging es mit nur 8,5 Km am dritten Tag nach Lehde. Diesmal ganz nach dem Motto „Alle Wege führen nach Lehde - jeder wie er will“. Gemeinsam haben wir uns im schönen Lehde auf die unterschiedliche Art getroffen. Wer paddeln wollte, setzte sich in einen der Canadier und paddelte mit, wer Radfahren wollte, schnappte sich sein Rad, wer laufen wollte ging auf Wanderschaft.
Gemütlich in einen der zahlreichen Gaststätten verweilten und schlenderten durch Lehde an den Regionalen Geschäften vorbei.


Die letzte Tour führte uns zum Abschluss wieder nach Leipe. Diesmal ging es mit 13,5 Km von Lübbenau vorbei am Lehder Fließ, über die Hauptspree. Zurück über die Schneidermühle Schleuse zum Zeltplatz.
Der Ausklang der Wanderfahrt begann mit einem Abendessen und endete mit gemütlichem Beisammen sein und dem Rückblick auf die schöne Zeit im Spreewald.

 

Artikelbilder: dscn6351.jpg

 

Jede schöne Wanderfahrt hat ein Ende. Alles wieder abgebaut und zusammen gepackt ging es am Vormittag auf die Heimreise. Ob Stau oder nicht Stau, der lange Weg zum Spreewald lohnt sich immer wieder. Viele schöne Canadier Touren durch die Kanäle, gemütliche und nette Abende in einer schönen Gegend machen selbst das wechselhafte
Wetter wieder gut.

Ahoi, bis zur nächsten 10er Canadierfahrt!

Arlette

 

 


Seitenaufbau in 0.04 Sekunden
711,626 eindeutige Besuche